Infomarkt Ostküstenleitung
Pinnwand und Ordner

Raum Lübeck – Siems

Hier erhalten Sie spezifische Information zum Abschnitt Raum Lübeck – Siems der 380-kV-Ostküstenleitung.

Herzlich Willkommen, mein Name ist Marina Traub.

Ich bin Teilprojektleiterin Planung und Genehmigung und möchte Ihnen den Leitungsabschnitt Raum Lübeck – Siems vorstellen. Hier erläutern wir Ihnen unter anderem den Bedarf und die Notwendigkeit des Leitungsabschnitts, die geplante Überspannung des Waldgebiets „Riesebusch“ sowie die angedachte Leitungsmitnahme der bestehenden 110-kV-Freileitungen und deren Rückbau. Auch das Genehmigungsverfahren und die Planfeststellungsunterlagen werden hier erklärt. Sie haben eine Frage? Schreiben Sie uns! Mein Kollege, unser Referent für Bürgerbeteiligung, Sören Wendt, und ich nehmen Ihr Anliegen gerne entgegen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Marina Taub

Lübeck - Siems

Schematische Karte Raum Lübeck – Siems

    Bundesnetzagentur bestätigt weiterhin den Bedarf des Abschnitts 2

    In der aktuellen Bedarfsermittlung des Netzentwicklungsplans hat die Bundesnetzagentur erneut den Bedarf des Abschnitts Raum Lübeck – Siems der geplanten 380-kV-Ostküstenleitung geprüft. Im Rahmen dieser Maßnahme plant TenneT den Bau einer 380-kV-Leitung als Ersatz für das bestehende 220-kV-Erdkabel zwischen Lübeck und Siems, unter anderem als Anschluss an den Interkonnektor „Baltic Cable“.
    Lesen Sie hier mehr
     

    Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht diskutiert mit Kreis, Gemeinden und TenneT über die Planung der Ostküstenleitung

    In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) veranstaltete die Vorhabenträgerin TenneT am 9. Dezember 2021 die Ostküstenkonferenz in der Møn-Halle in Ratekau.
    Lesen Sie hier mehr
     

    Riesebusch

    Für TenneT ist es wichtig, großflächige Eingriffe in die Natur während des Baus einer Freileitung zu vermeiden. Statt eine sogenannte „Waldschneise“ zu schlagen, soll das Waldgebiet „Riesebusch“ bei der Errichtung einer 380-kV-Leitung mit hohen Masten überspannt werden.
    Lesen Sie hier mehr
     

    Leitungsmitnahme

    In Abstimmung mit der Schleswig-Holstein Netz sollen zwei der bestehenden 110-kV-Freileitungen im Abschnitt „Raum Lübeck – Siems“ im Zuge des Neubaus der 380-kV-Ostküstenleitung mitgenommen und rückgebaut werden. Dies sorgt für Entlastungen in den Siedlungs- und Wohngebieten sowie in der Natur.
    Lesen Sie hier mehr

    Hintergrundbild TenneT Infomarkt Rendering
    Boden TenneT Infomarkt Rendering
    Stele Planungsgrundlagen
    Stele Umweltschutz
    Wer wir sind
    Stele Freileitung
    Personen im Gespräch